Archive für » September 2007 «

Morgen ist Umzug!

Oh man, jetzt habe ich den ganzen Abend lang gepackt, während Daniel auf der Abteilungsfeier seiner Firma ist! Schon irgendwie komisch, wenn er nicht da ist, aber irgendwie auch wieder gut, so kann er mir nicht im Weg stehen, oder an mir kritisieren, während ich versuche zu arbeiten *g*

Was bei meinen Pack-Versuchen herausgekommen ist, seht ihr auf meinem angehängten Screenshot, den ich gemacht habe, während ich hier eigentlich am packen war …

Desktop: Umzug

Wie gut, dass Daniel nicht da war … *gg*

Die Küche ist fertig!

Letztes Wochenende wurden die ca. letzten arbeiten in der Küche gemacht!

Vormittags haben wir zusammen mit Hartwig die Dunstabzugshaube montiert, und anschließend machten Daniel und ich uns daran, die Sockelleisten der Küche zu montieren. Wir sind schon ganz stolz, dass wir das alleine geschafft haben :)

Nun fehlen nur noch ein paar kleine Arbeiten, wie z. B. das Streichen der letzten Tür (Badezimmer) und befestigen von ein paar Fußleisten, und dann können wir auch schon umziehen!

Der Umzugs-Termin steht nun auch fest:
Am letzten September-Wochenende, sprich 28.-30. September.
Wer uns helfen möchte ist Herzlich Willkommen! ;-)

-> stefanie@nochimaufbau.de <-

“Da passt was!”

Ui ui, gestern war ein toller Tag:

Unsere neue Küche wurde geliefert! Um halb zehn standen ettliche Helfer auf dem Hof: Hartwig, Thomas, Manuel, der Küchenlieferant Karl und sein Sohn, und kurz darauf kam auch mein Papa noch hinzu :)

Gemeinsam packten alle mit an, und so schaffte die Küche, bestehend aus einigen schweren Teilen, und einigen sehr sperrigen Teilen, auch bald den Einzug in unsere Neue Wohnung.

Nach einer dreiviertelstunde war alles oben, und wir konnten mit dem Aufbau beginnen. Unsere beiden Väter Rainer und Hartwig, sowie mein Bruder Manuel packten fleißig mit an, und so wurde alles ausgepackt, und an seinen Platz gestellt, und dann ging es los: Die Schränke wurden einzeln ausgerichtet, so dass sie gleich hoch und in der Waage standen, die Arbeitsplatten ausgemessen, passend gesägt, und die entsprechenden Löcher für Spüle und Kochplatten gesetzt.

Damit verbrachten wir den ganzen Tag, aßen Mittags eine leckere Pizza (aber noch aus Omas Ofen), um uns darauf hin wieder voller Tatendrang in den Aufbau zu stürzen. Am frühen Nachmittag konnten dann die Arbeitsplatten montiert werden, und der plötzliche Ausspruch meines Vaters: “Da passt was!” stellte uns alle dann doch zufrieden, wir hatten gute Arbeit geleistet :)

Nachdem dann die Arbeitsplatte fest war wurden die restlichen Schränke justiert, und anschließend festgeschraubt.

Spülmaschine und Kühlschrank funktionieren momentan noch nicht, da ihnen noch die Anschlüsse für Strom und Wasser fehlen, aber von außen sieht es prima aus!

Kreativer Flur

Letzten Samstag haben wir mit dem Tapezieren eines neuen Zimmers begonnen: Der Flur.

Der Flur wird wahrscheinlich der kreativste Raum in unserer ganzen Wohnung, und wir sind mal wieder total begeistert, wie toll er aussieht, jetzt wo etwas Tapete an der Wand ist. Wir finden es immer wieder erstaunlich, wie sehr sich ein Raum verwandeln kann, wenn man etwas passende Tapete an die Wand macht :)

Die Küche hatte etwas Ruhezeit, zumindest was das Tapezieren angeht. Ebenfalls am Samstag machte Daniel sich daran, die Fliesen in der Kochniesche auszufugen, nachdem er an den Vortagen diese mit seinem Vater angebracht hatte.

Heute Abend geht es dann im Flur endlich weiter, meine Mutter und ich hoffen, dort fertig zu werden …
Daniels Mutter wird derweil wohl in der Küche weiter tapezieren :)